Regulation

 

Sämtliche für das Spielgefühl bestimmende Voraussetzungen, die innerhalb der Mechanik in Beziehungen stehen, werden als Regulation bezeichnet: die Spieltiefe der Taste, die Höhe der Taste, der Abstand des Hammerkopfscheitels zur Saite, die Stielschräge des Hammers im Moment des Saitenkontakts, usw. usw. ..... Es braucht viel Erfahrung und Einfühlungsvermögen eine Mechanik so zu regulieren, dass sie sich nicht aufdrängt.

Sie sollen Ihre Kreativität nicht auf dem Weg der Hände zu den Saiten zwischen all den Stielen, Federn, Tangenten, Kapseln und Achsen verlieren, sondern mit der Mechanik spielen können.